Ausritte

Ponyreiten

Täglich zwischen 10h und 16h (während der Ausrittzeiten nicht immer verfügbar – informieren Sie sich am Empfang)
Dauer 20-30 Minuten – 10€

Der erste Kontakt mit einem Pony bietet dem Kind die Möglichkeit, sich in aller Ruhe mit dem Tier vertraut zu machen. Danach kann das Kind in Begleitung eines Erwachsenen auf dem Pony geführt werden.

Täglich bis Ende der Herbstferien.

 

Neu 2019: Ausritt mit Aperitif

Zu Pferd mit Nathalie, unserer Naturführerin für Ausritte, entdecken sie die Landschaften und Herden an Stieren und Pferden, die auf dem Gelände weiden (ca. 1h30). Zurück am Stall, bieten wir ihnen eine Kostprobe von lokalen Produkten, Aufschnitt, Tapenade und Erfrischungsgetränken an, um sich nach dem Ausritt zu stärken.

Jeden Sonntag um 10:00 Uhr, Dauer etwa 2h, von April bis Ende der Herbstferien.

Tarife: 40€ pro Erwachsenen – 35 € von 8-12 Jahren (nicht möglich für Kinder unter 8 Jahren).

 

Ausritt (1 Stunde)

Ein einstündiger Ausritt, der Sie dazu einlädt, die typischen Landschaften der Gegend zu entdecken. Gardiansfer02Traditionen und zeitgenössische Kunst begegnen sich durch die « Cabanataù », eine Rinderhirtenhütte, die von einem riesigen Stierkopf geziert wird. Eine kleine Stutenherde zieht durch die Wiesen und Salzlandschaften, wo auch der Strandflieder, eine symbolische Pflanze der Rinderhirten und der Camargue, wächst.

Ein Ausritt für Groß und Klein, um als Familie eine gesellige Zeit zu verbringen.

 

April bis November: Täglich Beginn um 15h
Juli und August: zusätzlich Beginn um 16h30

Dauer 1h – Erwachsene: 20€ – 8 bis 12 Jahre: 18€ (nicht für Kinder unter 8 Jahren)

 

 

jumentsVisite01Ausritt (1,5 Stunden)

Diese Strecke ist nur zu Pferd zugänglich und führt durch die Sümpfe, wo auch eine Stutenherde mit den diesjährigen Fohlen weidet. Ihre Führerin, eine leidenschaftliche Camargue-Pferdezüchterin, zeigt Ihnen die lokale Pferderasse, ihre Nutzung und ihre traditionelle Ausrüstung. Nachdem Sie verschiedene Landschaften der Camargue durchquert haben, beobachten Sie noch eine Herde der einzigen Morucha-Stierzucht Frankreichs.

Ein Ausritt, der an das Niveau der anwesenden Reiter angepasst wird, um Ihnen ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

April bis Ende der Herbstferien: Beginn täglich um 16h30

Außer Juli und August: Beginn um 18h

Dauer 1h30 – Erwachsene: 30€ – 8 bis 12 Jahre: 28€

 

 

Ausritt (2 Stunden)

Mitten in den Marais bieten wir Ihnen an, zu Pferd die Landschaften, die Tier- und die Pflanzenwelt der Camargue kennenzulernen, aber auch eine Weide der einzigen Morucha-Stierzucht Frankreichs zu überqueren, um Ihnen einen Einblick in die Verhaltensweisen der Herden in der Camargue zu geben.

April bis Ende der Herbstferien : Beginn täglich um 10h30

Dauer 2h – Erwachsene: 37€ – 8 bis 12 Jahre: 33€

 

Nach Reservierung: +33(0) 4 90 98 70 91

__________________

Im Jahre 2016 geplant, wurden die Ausritte in den Marais du Vigueirat 2017 erstmals von der Zucht Coule angeboten. Jacques Coule hat die Zucht 1984 gegründet, heutzutage wird sie von seinem Sohn Maxime verwaltet und besteht aus der Zucht von Camargue-Pferden, Stuten und Fohlen, die auf etwa 100 Hektar im Herzen des Regionalparks Camargue weiden. Zusätzlich züchtet die Familie Coule Rinder in biologischer Landwirtschaft und betreibt eine Pension auf einem 40 Hektar großen Grundstück zwischen der Camargue und den Alpilles.

Nathalie Vergé, Fachfrau für Pferdetourismus in der Camargue, leitet die Ausritte in den Marais du Vigueirat. Sie kommt ursprünglich aus Bourges dans le Cher, ist Inhaberin des Diploms BPJEPS mention équitation (Sachkundige(r) der Jugend, der außerschulischen Bildung und des Sports mit Auszeichnung Reiten) und eines BAPAAT Accompagnement de Randonnée Équestre (Zeugnis der professionellen Eignung als Betreuerin von Geländeritten), und übt diesen Beruf seit 11 Jahren aus.

Folgen Sie der Facebookseite der Ausritte

https://www.manadecoule.com

__________________

Die Geländeritte in den Marais du Vigueirat haben zum Ziel, die Öffentlichkeit das Natur- und Kulturerbe und die traditionelle Landwirtschaft der Camargue zu Pferd, einem ökologischen Fortbewegungsmittel, entdecken zu lassen. Außerdem wird ein Einblick in die Verhaltensweisen der einzigen Morucha-Stierherden Frankreichs gegeben.

Die Ausritte geschehen im Rahmen des Pferdetourismusprojekts, das 2001 mit dem Beginn der Kutschfahrten gestartet wurde und tragen zur Diversifizierung des touristischen Angebots, der Steigerung der Besucherzahlen in den Marais du Vigueirat und dadurch zum Erfolg des wirtschaftlichen Projekts des Vereins „les Amis des Marais du Vigueirat“, der das Gelände verwaltet, bei.